Montageanleitung

Produktbeschreibung

Die MDF-SWISS KRONO-Platten gehören zu den modernsten Holzprodukten für Bauwesen.Sie werden aus Naturholzfasern hergestellt und finden ihre Verwendung als Systembauelemente und als Dämmung von Böden, Wänden und Dächern. Im Gegensatz zu herkömmlichen Holzfaserplatten werden die SWSS KRONO-Platten im sog. Trockenverfahren hergestellt. Die auf dieser Art hergestellten Erzeugnisse zeichnen sich durch sehr gute physikalische und mechanische Eigenschaften aus. Der Herstellungsprozess selbst ist umweltfreundlich. Durch die Verwendung von PMDI-Harzen als Bindemittel sind die SWISS KRONO-MDF-Platten praktisch formaldehydfrei. Außerdem zeichnen sie sich durch sehr geringe Neigung zum Quellen unter der Wirkung der Feuchtigkeit aus.

EIGENSCHAFTEN DER MDF-PLATTEN SWISS KRONO

Die SWISS KRONO-Platten sind diffusionsoffen. Das bedeutet, dass sie den Wasserdampf aus Innenräumen nach Außen durchdringen lassen. Darüber, wie viel Wasserdampf nach Außen frei durchdringen kann, entscheidet der relative Diffusionswiderstand µ, der bei den SWISS KRONO-Platten DP-50 und WP-50 den Wert 11 erreicht. Die Platten sind ideales Material für die Außenverkleidung von Wand- und Dachkonstruktionen aus Holz und ermöglichen die Planung von modernen Außenwänden.

TRANSPORT

Die MDF-Platten SWISS KRONO sollen beim Transport und bei der Lagerung vor mechanischer Beschädigung und vor Nässe geschützt werden.

LAGERUNG

Zur Lagerung eignen sich am besten geschlossene und gut durchlüftete Lagerräume. Die Platten dürfen auch unter einer Überdachung gelagert werden. In diesem Fall sind sie jedoch vom Regen und von der aus dem Boden aufsteigenden Feuchtigkeit zu schützen.

LAGERUNG DER PLATTEN AUF DER BAUSTELLE

st die Lagerung unter dem Dach nicht möglich, soll man für die Platten einen ebenen Untergrund, z.B. ein Podest, besorgen, das mit einer Folie gegen die aus dem Boden aufsteigende Feuchtigkeit gut isoliert ist. Auch für ausreichende Belüftung ist zu sorgen.

So können sie eine Palette mit Platten sichern:Bevor die Platten eingebaut werden, sollen sie sich mindestens 24 Stunden unter den Einsatzbedingungen akklimatisieren.

PLATTENTYPEN:

  • SWISS KRONO WP - Wandplatten
  • SWISS KRONO DP - Dachplatten

VERWENDUNG DER PLATTEN UND IHRE VORZÜGE

Wandplatten:

  • Als Außenbeplankung für Wandkonstruktion
  • Das Material zeichnet sich durch hohe Wasserdampfdurchlässigkeit aus und schützt die Konstruktionen aus Holz gut vor Feuchtigkeit
  • Zusätzliche Wärme- und akustische Dämmung, verhindert die Entstehung von Wärmebrücken
  • Als Wandaussteifung in der Skelettwandkonstruktionen
  • Hohe Steifigkeit der Beplankung, besonders bei den Platten mit dem Index 50
  • Leichtes Gewicht und einfache Montage
  • Die Platten zeichnen sich durch sehr geringe Neigung zum Quellen unter der Wirkung der Feuchtigkeit aus.

Dachplatten

  • Als Dachbeplankung, die dank der Verwendung von Liqui-Safe-Verbindungen der Platten ausgezeichnet das Wasser abführt
  • Guter Schutz vor dem Wind und der Feuchtigkeit
  • Zusätzliche Wärme- und akustische Dämmung, verhindert die Entstehung von Wärmebrücken
  • Material mit hoher Wasserdampfdurchlässigkeit
  • Als Aussteifung der Dachkonstruktionen
  • Hohe Steifigkeit der Beplankung, besonders bei den Platten mit dem Index 50
  • Leichtes Gewicht und einfache Montage
  • Keine Dachmembranen notwendig
  • Die Platten zeichnen sich durch sehr geringe Neigung zum Quellen unter der Wirkung der Feuchtigkeit aus

MONTAGE DER WANDPLATTEN

Die MDF-Platten SWISS KRONO WP können horizontal oder vertikal an der Wand montiert werden.Zwischen den Platten und an den Tür- und Fensteröffnungen ist unbedingt eine Dehnungsfuge mit einer Breite von mind. 3 mm anzulegen. Die Platten werden mit Spiral bzw. Ringnägeln befestigt. Der Abstand zwischen den Nägeln beträgt 30 cm an den Zwischenträgern und 15 cm an den Stößen. An den Außenrändern der Wände werden die Nägel alle 10 cm eingeschlagen. Der Abstand der Nägel zum Plattenrand darf nicht kleiner als 1 cm sein.

Geeignet sind ebenfalls Holzschrauben und ausreichend lange Stifte.

MONTAGE DER DACHPLATTEN

Vor der Montage der Beplankung ist zu prüfen, ob die Dachsparren bzw. Fachwerkbinder gerade sind, und ob sie in einer Linie verlaufen.Das Aussehen der fertigen Dachkonstruktion wird durch schiefe und ungleichmäßige Dachsparren negativ beeinflusst. Die feucht gewordenen Platten, z.B. durch Regen, müssen getrocknet werden, bevor die Dachhaut (z.B. Dachziegel auf Lattung) aufgebracht wird.

Unbeheizte Räume unter dem Dach müssen gut belüftet werden. Die Fläche der Belüftungsöffnungen muss mindestens 1/150 der Grundrissfläche des zu belüftenden Raumes betragen.

Die Dachplatten SWISS KRONO DP haben speziell ausgebildete Kanten mit Nut und Feder, genannt LiquiSafe. Diese Verbindungen sichern die Dichtheit der Dachkonstruktion und das Abfließen des Kondenswassers bereits bei einer Dachneigung von 15°.

Befinden sich auf dem Dach Schornsteinöffnungen, ist zwischen Dachplatten und dem Kamin ein Abstand von mindestens 12 mm einzuhalten.

Die Trittsicherheit nach PL EN 12872 beträgt für SWISS KRONO DP 50:

  • Trockene Platte - emax*= 83.3 cm
  • Feuchte Platte - emax*= 62,5 cm

wobei emax der maximale Abstand der Dachsparren bzw. Dachfachwerke ist.

Bei den Montagearbeiten müssen die ausführenden Personen auf der Dachsparre bzw. auf dem Fachwerkbinder stehen und alle Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften beachten. Die SWISS KRONO MDF-Platten DP werden auf dem Dach mit Spiral- bzw. Ringnägeln befestigt. Der Abstand zwischen den Nägeln beträgt 30 cm an den Zwischenträgern und 15 cm an den Stößen. An den Außenrändern der Wände werden die Nägel alle 10 cm eingeschlagen. Der Abstand der Nägel zum Plattenrand darf nicht kleiner als 1 cm sein.

Geeignet sind ebenfalls Holzschrauben und ausreichend lange Klammern.